Sponsored Links

Afrikanische Küche

afrikanische küche 1
Sponsored Links

Afrikanische Küche

Fleisch spielt in der traditionellen schwarzafrikanischen Küche eine untergeordnete Rolle. Wenn Fleisch gereicht wird, wird es insbesondere in den zentralafrikanischen Ländern (z. B. Kamerun und Nigeria) meist mit Gemüse zu einem Eintopf gekocht und zum Brei serviert. In den Ländern des südlichen Afrika (z. B. in Namibia, Südafrika und Botsuana) wird Fleisch eher gebraten oder gegrillt serviert. Aber auch hier stellt der dazu gereichte Brei eine Konstante dar. In der Küche der in Afrika lebenden weißen Bevölkerung hingegen kommt das Fleisch einheimischer Tiere (Springbock, Gazellen, Strauße usw.) in allen möglichen Zubereitungsarten zum Einsatz.
afrikanische küche 1

Afrikanische Küche

Der Reiz der nordafrikanischen Küche liegt in der Verbindung von Einfachheit mit traditionsreicher Raffinesse. Mit wärmenden Gewürzen wie Kumin oder Ingwer werden Gerichte gezaubert, mit denen in Ihrer Küche und am Essenstisch die Sonne aufgeht. Eine wichtige Rolle spielt dabei das raffiniert konzipierte Kochgefäß Tajine, in dem verschiedene Fleischsorten und köstliche Zutaten frisch vom Feld oder z. B. auch aus dem Meer gegart werden, die dann ebenfalls Tajine heißen. Sie können jedoch auch in einem gewöhnlichen Kochtopf mit Deckel zubereitet werden.
afrikanische küche 2

Afrikanische Küche

Die Ananas stammte ursprünglich aus Südamerika, wird heute jedoch für den europäischen Bedarf auch u.A. in Ghana, der Elfenbeinküste und Südafrika angebaut und ist dort in die einheimische Küche übergegangen.
afrikanische küche 3

Afrikanische Küche

Als Prah zum Studieren nach England und später nach Deutschland zieht, fehlt ihr die heimische Küche. Auswärts essen in London ist ihr zu teuer, also stellt sie sich an den Herd. Oder ernährt sich von Fish ’n’ Chips. Wann immer sie Zeit hat, leiht sich Prah an der Universität eine Kamera. „Manchmal saß ich in einem Café und habe einfach die Menschen auf der Straße gefilmt.“ Sie lernt, wie Schärfen und Einstellungen aussehen müssen, und wird zur passionierten Kamerafrau. Als ihr ein Praktikum angeboten wird, kommt sie nach Berlin. „Das war ein Dokumentarfilm, ich wusste nicht, worum es ging, nur dass der Regisseur Igor hieß.“ Sie soll als Produktionsassistentin mitwirken. Die Produktionsleiterin fällt aus, sie rückt nach. Und ist plötzlich Filmemacherin in Berlin.

Afrikanische Küche

Afrikanische Küche
Afrikanische Küche
Afrikanische Küche

Sponsored Links