Sponsored Links

Indirekte Küchenbeleuchtung

indirekte küchenbeleuchtung 1
Sponsored Links

Indirekte Küchenbeleuchtung

LED Küchenbeleuchtung Die Küche ist wohl in den meisten Haushalten der zentrale Lebensmittelpunkt des Hauses. Hier kommt die Familie zusammen, um gemeinsam zu kochen, zu essen oder Zeit miteinander zu verbringen. Auch bei Feiern oder Familienbesuchen wird oftmals viel Zeit in der Küche verbracht – schließlich finden doch die besten Partys bekanntermaßen immer in der Küche statt. Genau aus diesen Gründen sollte eine Küche sowohl praktisch und funktionell als auch gemütlich und einladend sein. Hier möchte sich jeder wohlfühlen und seinen Gästen einen freundlichen Empfang bieten, deshalb muss bei der Küchenplanung nicht nur auf eine ansprechende Einrichtung und Raumaufteilung geachtet werden. Einen ganz entscheidenden Einfluss auf die Atmosphäre in der Küche hat die Beleuchtung, die deshalb keinesfalls stiefmütterlich behandelt werden sollte. Küche richtig beleuchten – was Sie wissen sollten Das Licht in der Küche ist in vielen Fällen zum Teil sehr ungünstig installiert, sodass beim Gemüseschneiden oder Kuchenverzieren aufgrund von Schatteneinfall nicht richtig gearbeitet werden kann. Das liegt daran, dass die einzige Lichtquelle hier meist aus einer zentral angebrachten Deckenlampe besteht, die zwar für eine gewisse Helligkeit im Raum allgemein sorgt, jedoch aufgrund ihrer Position eher von Nachteil für das Arbeiten mit scharfen Messern in der Küche ist. Wer am Herd oder an der Arbeitsplatte steht, befindet sich in der Regel direkt zwischen Lichtkegel und Arbeitsbereich, weitere Beleuchtungselemente sind besonders bei älteren Küchen nicht zu finden. Mithilfe von LEDs kann auch bei solch in die Jahre gekommenen Küchen nachgeholfen werden und Licht in die dunkelsten Ecken gelenkt werden. Es lässt sich sowohl die Deckenbeleuchtung umrüsten – denn LED Deckenleuchten bieten deutliche Vorteile gegenüber Energiesparlampen – als auch der Arbeitsbereich ausreichend erhellen. Beleuchtung Küche – Vorteile von LED-Leuchten Mittlerweile sind LED Lampen in der Küche, im Bad oder im Wohnzimmer unlängst keine Seltenheit mehr, immer mehr Menschen setzen auf die hellen und zugleich verbrauchsarmen Leuchtmittel. Neben einer äußerst langen Lebensdauer von durchschnittlich bis zu 25.000 Stunden bei voller Leuchtintensität und bis zu 100.000 Stunden bei gedimmter Leuchtintensität strahlen LED-Lampen außerdem kaum Wärme ab, sodass die Energie tatsächlich fast ausschließlich in Licht umgewandelt wird. Besonders hervorzuheben ist auch die schadstofffreie Zusammensetzung von LEDs, die das Leuchtmittel sehr umweltschonend macht – ausgediente LED Leuchtelemente können ganz normal recycelt werden und müssen nicht etwa als Sondermüll entsorgt werden. Die leuchtstarken LEDs lassen sich sehr vielseitig einsetzen und eignen sich sowohl für den Innen- wie auch den Außenbereich. Erhältlich sind sie dabei sogar in verschiedenen Farben, sodass sie eine stimmungsvolle Atmosphäre erzeugen können. Je nach Geschmack und Design der Küche eignet sich wahlweise warmweißes oder neutralweißes Licht. Wer sich am Anfang nicht festlegen mag, hat auch die Möglichkeit, dualweiße Bänder zu verwenden, die sowohl eine warm- als auch eine kaltweiße LED enthalten und mittels Steuerung – z.B. aus der LED TRELIGHT Vega Serie – beliebig verändert werden können – ein hoher Farbwiedergabeindex (CRI) ermöglicht dabei eine tageslichtähnliche und naturgetreue Farbwiedergabe. Wegen ihrer ausgesprochen einfachen Handhabung und ihrer flexiblen Einsetzbarkeit kann mit LEDs zudem gut indirektes Licht geschaffen werden, was jedem Raum etwas sehr Gemütliches verleiht. Optimale Küchenbeleuchtung – Tipps für Heimwerker Für eine indirekte Arbeitsflächenbeleuchtung eignen sich LED Stripes besonders gut, da sie sehr individuell angepasst und eingesetzt werden können. Erhältlich sind solche Leisten in der Regel sowohl in starrer Form als auch flexibel „vom Band“. Hobbyhandwerker können mit diesen Leuchtmittel ganz einfach verschiedene Variationen ausprobieren, denn solch eine moderne Küchenbeleuchtung lässt sich auch ganz einfach selbst installieren. Wer sich für ein flexibles LED Band entscheidet, hat die Möglichkeit, die Länge der Stripes ganz beliebig selbst auswählen. Ein großer Vorteil ist, dass sich diese Bänder mit einer normalen Schere durchtrennen lassen und sie mit doppelseitigem Klebeband an der gewünschten Stelle angebracht werden können – sei es hinter einer Blende für die indirekte Beleuchtung der Küche oder aber unter einem der Hängeschränke zur Beleuchtung der Arbeitsfläche. Sogar in Schränken selbst können die LED Stripes angebracht werden, denn aufgrund der äußerst geringen Wärmeentwicklung entstehen hierbei keine Gefahren. Alternativ können auch starre LED Leisten, wie z.B. die TRENOVA LED Leiste 12/24Vdc, als Unterbauleuchte die Arbeitsfläche erhellen, jedoch muss hier die Größe des Elements direkt beim Kauf bedacht werden, denn die Leisten können nicht selbstständig gekürzt werden. Vor allem wenn nur ein gerades und kurzes Stück mit Leuchten versehen werden soll, eignen sich die Leisten sehr gut. Auch hier kann bei Bedarf eine Blende aus sehr dünnen Holzplatten gefertigt werden, um LED Leiste und Kabel unauffällig verlegen zu können. Mit leistungsschwachen LEDs kann die normale Beleuchtung anschließend zusätzlich ergänzt werden. So können Stripes auf die Hängeschränke oder an die Sockelleiste der Unterschränke geklebt werden, um ein „Ambiente-Licht“ zu erhalten, das die Küche auch ohne das „Haupt-Licht“ erhellt. Diese Bänder sollten jedoch unbedingt mit einem Schutzlack überzogen werden, um sie vor Staub und Spritzwasser zu schützen. Für eine intensive Ausleuchtung der Arbeitsplatte werden hingegen stärkere LEDs benötigt, die mehr als 6 Watt pro Meter Leistung erbringen. Hier ist zu beachten, dass LEDs ab dieser Leistungsstärke in einem Aluminiumprofil verbaut werden müssen, da sie sonst überhitzen und kaputt gehen können. Ein solches Profil kann gleichzeitig als Spritzschutz dienen und dank einer Linsenabdeckung das Licht noch gezielter auf die Arbeitsfläche lenken. Besonders gut eignet sich für die Unterschrankbeleuchtung das LED Aluminium Flachprofil, silber eloxiert, mit Abdeckung, da es mit einer Höhe von 7,63 mm sehr flach ist. Fazit: LEDs bringen die Küche zum Strahlen Die durchweg positiven Eigenschaften von LED Stripes machen dieses Leuchtmittel zur ersten Wahl für die Küche. Mit ihrer Leuchtkraft und kompakten Bauform eigenen sich LEDs wunderbar als Arbeitsflächenbeleuchtung in schön designten Aluprofilen. LED Stripes können außerdem als indirekte Beleuchtung hinter einer Blende die Küche in einen wohligen Raum verwandeln.
indirekte küchenbeleuchtung 1

Indirekte Küchenbeleuchtung

Über dem Arbeitsbereich der Küchenzeile kann es gar nicht hell genug sein. Schließlich stört beim Kochen, Spülen oder Schneiden mit dem scharfen Messer schummriges Licht nicht nur, es kann sogar gefährlich sein. Ideal ist eine indirekte Küchenbeleuchtung, die keine Schlagschatten wirft. Das gelingt mit Spots, Lichtleisten wie auch Leuchtstoffröhren. Lichtleisten oder Leuchtstoffröhren sollten hinter einer Wandblende installiert werden. Die Blende konzentriert die Lichtstrahlen auf der Arbeitsfläche und verhindert, dass man beim Arbeiten geblendet wird. Sind über der Arbeitsplatte Oberschränke angebracht, empfiehlt sich die Montage direkt unter den Schränken.
indirekte küchenbeleuchtung 2

Indirekte Küchenbeleuchtung

Licht und Wohlbefinden hängen eng zusammen. In Regalen, Schüben und Leisten integriert, setzen Leuchten stimmungsvolle Akzente und strahlen den Arbeitsbereich gezielt aus. Über dem Arbeitsbereich der Küchenzeile kann es gar nicht hell genug sein. Schließlich stört beim Kochen, Spülen oder Schneiden mit dem scharfen Messer schummriges Licht nicht nur, es kann sogar gefährlich sein. Ideal ist eine indirekte Küchenbeleuchtung, die keine Schlagschatten wirft. Das gelingt mit Spots, Lichtleisten wie auch Leuchtstoffröhren. Lichtleisten oder Leuchtstoffröhren sollten hinter einer Wandblende installiert werden. Die Blende konzentriert die Lichtstrahlen auf der Arbeitsfläche und verhindert, dass man beim Arbeiten geblendet wird. Sind über der Arbeitsplatte Oberschränke angebracht, empfiehlt sich die Montage direkt unter den Schränken. Herkömmliche Röhren verbreiten allerdings ein kaltes, ungemütliches Licht. Wesentlich angenehmer sind die sogenannten Warmton-Lampen, die ein farbechtes Licht abgeben. Eine weitere Alternative sind die modernen und energiesparenden LED-Leuchten. Auch sie lassen sich unter den Küchenschränken anbringen und können gegebenenfalls problemlos in vorhandenen Küchen nachgerüstet werden. Bodenständige Helligkeit Will man einzelne Licht-Highlights setzen, können zusätzliche Spots in Vitrinen oder auf Gewürzregalen installiert werden. Spots leuchten aber auch tiefe Schubladen aus und werden so zur praktischen Hilfe beim Einsortieren von Tellern und Töpfen. Für raffinierte Lichtspiele sorgen LED-Spots, die direkt im Spülbecken eingebaut sind. Die Leuchten leisten beim Abwaschen oder beim Salatwaschen gute Dienste. Denn die Leuchtdioden lassen selbst kleinste Schmutzstellen erkennen. Gläser müssen beispielsweise nicht mehr gegen das Licht gehalten werden, bei Obst wird selbst die kleinste dunkle Stelle sichtbar. Zugleich sorgt das bezaubernde Zusammenspiel mit Wasser und Schaum für faszinierende Lichteffekte. Weitere Highlights setzen auffallende LED-Beleuchtungen, die den Küchenblock oder die Arbeitsplatte in einen schwebenden Zustand versetzen und zugleich für eine bodenständige Helligkeit in der Küche sorgen.
indirekte küchenbeleuchtung 3

Indirekte Küchenbeleuchtung

Für eine indirekte Arbeitsflächenbeleuchtung eignen sich LED Stripes besonders gut, da sie sehr individuell angepasst und eingesetzt werden können. Erhältlich sind solche Leisten in der Regel sowohl in starrer Form als auch flexibel „vom Band“. Hobbyhandwerker können mit diesen Leuchtmittel ganz einfach verschiedene Variationen ausprobieren, denn solch eine moderne Küchenbeleuchtung lässt sich auch ganz einfach selbst installieren.

Indirekte Küchenbeleuchtung

Indirekte Küchenbeleuchtung

Sponsored Links