Sponsored Links

Küche Streichen Welche Farbe

küche streichen welche farbe 1
Sponsored Links

Küche Streichen Welche Farbe

Tipps&Tricks Wenn Sie auch die Decke in Ihrer Küche streichen wollen, sollten Sie diese zuerst streichen. Tropft Farbe während des Streichens auf die anderen Küchenwände, können Sie sie ohne Probleme abwischen. Besonders, wenn Sie mehrfarbig streichen wollen, ist das ratsam. Sollten Sie tatsächlich den Bereich um die Kochstelle in der Küche streichen wollen, weil vielleicht nicht gefliest ist, können sie eine leicht abwaschbare Latexfarbe verwenden. In der Küche kommt es durch das Kochen oft zu einer starken Feuchtigkeitsbildung. Damit einher geht oft Schimmelbildung. Deshalb sollten Sie unter Umständen eine Wandfarbe mit Antifungus-Inhaltsstoffen verwenden.
küche streichen welche farbe 1

Küche Streichen Welche Farbe

Wenn Sie auch die Decke in Ihrer Küche streichen wollen, sollten Sie diese zuerst streichen. Tropft Farbe während des Streichens auf die anderen Küchenwände, können Sie sie ohne Probleme abwischen. Besonders, wenn Sie mehrfarbig streichen wollen, ist das ratsam. Sollten Sie tatsächlich den Bereich um die Kochstelle in der Küche streichen wollen, weil vielleicht nicht gefliest ist, können sie eine leicht abwaschbare Latexfarbe verwenden. In der Küche kommt es durch das Kochen oft zu einer starken Feuchtigkeitsbildung. Damit einher geht oft Schimmelbildung. Deshalb sollten Sie unter Umständen eine Wandfarbe mit Antifungus-Inhaltsstoffen verwenden.
küche streichen welche farbe 2

Küche Streichen Welche Farbe

Mit etwas Grundwissen über Wandfarben und die verschiedenen Baustoffe an Wänden ist das Streichen an sich nicht schwer. Dennoch beginnen selbst erfahrene Heimwerker beim Streichen der Küche immer wieder zum Überlegen, ob es hier nicht etwas Besonderes zu beachten gibt. Deshalb haben wir nachfolgend wertvolle Tipps für Sie zusammengestellt, wie Sie Ihre Küche professionell und nachhaltig streichen können.
küche streichen welche farbe 3

Küche Streichen Welche Farbe

Küchenwände ziehen nicht nur Feuchtigkeit an, sondern weisen häufig Fettspritzer und andere Lebensmittelreste auf. Mit der richtigen Farbe entfernen Sie diese Verunreinigung mühelos. Achten Sie beim Kauf der Feuchtraumfarbe auf eine besonders gute Reinigungsfähigkeit. Andernfalls reiben Sie mit einem nassen Schwamm die komplette Farbe von der Wand. Die Qualität in diesem Bereich wird über die Nassabriebbeständigkeit der Farben beurteilt. Seit vielen Jahren sind diese Eigenschaften in der europäischen Norm EN 13300 festgelegt. Die Reinigungsfähigkeit der gestrichenen Flächen unterteilt sich in die Klassen 1 bis 5. Für diesen Test untersucht man die Reaktion der Farbe auf einem feuchten Schwamm oder einem Tuch. Die Farbe erhält eine höhere Klasse, je weniger von ihr abgerieben wird. Gerade in der Küche sollten Sie beim Kauf auf Produkte der Klassen 1 und 2 achten. Verschmutzungen und Fettspritzer entfernen Sie problemlos, ohne dabei einen neuen Anstrich der Stellen zu provozieren. Dies trifft am meisten die Stellen im Bereich der Spüle und des Kochfeldes. Müssen Wände nur selten feucht abgewischt werden, benötigt die Farbe mindestens Klasse drei. Klassen vier und fünf sind kaum für die Zwecke in der Küche geeignet.
küche streichen welche farbe 4

Küche Streichen Welche Farbe

Die großen Flächen rollen Sie mit der Farbrolle zunächst auf und ab. Verteilen Sie genügend Farbe. Die Farbe sollte dabei noch richtig nass glänzen. Dann streichen Sie diese aufgetragene Farbe im Kreuzgang, also quer zur bisherigen Streichrichtung. Dabei verschichten Sie die Farbe, sodass sie eine gleichmäßige Schichtdeckung erhalten, was ebenfalls das Risiko von Flecken deutlich senkt.
küche streichen welche farbe 5

Küche Streichen Welche Farbe

Streichen Sie großzügig aus den Ecken heraus, damit Sie später mühelos die großen Flächen mit der Rolle in diese Farbflächen überschneidend streichen können. Das nennt sich „Nass in nass“-Streichen und sorgt dafür, dass es nicht zu einer Fleckenbildung kommt.
küche streichen welche farbe 6

Küche Streichen Welche Farbe

Feuchtraumfarben zeigen sich resistent gegen Schimmel und Feuchtigkeit. Als Spezialfarbe wirkt sie nicht nur fungizid, sondern ist gleichzeitig scheuerbeständig. Sie tötet die Sporen von Schimmelpilzen ab und verhindert somit dessen Neubildung und Ausbreitung im Raum. Für den Einsatz in der Küche spielt die Abriebbeständigkeit eine wichtige Rolle. Im Fachbereich bezeichnet man diese Farbe auch als Dispersionsfarbe, da sie aus verschiedenen Stoffen besteht. Binde- und Lösungsmittel, Zusatzstoffe und unterschiedliche Pigmente machen aus dem Gemisch einen zähflüssigen Anstrich. Sind synthetische und mineralölhaltige Inhaltsstoffe, wie beispielsweise Pflanzenöle enthalten, spricht man von einer Naturdispersionsfarbe. Die meisten Feuchtraumfarben basieren allerdings auf einer Acryl- oder Kunstharzbasis. Die Kunstharz-Dispersionsfarben für die Wand zeugen von einer hohen Wasserfestigkeit und dienen deshalb im Außenbereich und beim Fassadenanstrich. Für Feuchtbereiche im Inneren des Hauses bieten Sie einen noch höheren Anteil an Kunstharz und sind damit noch resistenter. Die Bindemittel der Farbe gehen keine chemische Verbindung ein, sodass beim Trocknen der Farbe nur Wasser ausdünstet. Diese Farben sind im Handel als emissions- und lösemittelfrei gekennzeichnet. Damit ergeben sich folgende Eigenschaften von hochwertiger Feuchtraumfarbe:
küche streichen welche farbe 7

Küche Streichen Welche Farbe

Mit einer breiten Rolle tragen Sie *** die Farbe bahnenweise und im Kreuzgang auf, sodass die Farbe gleichmäßig deckt. Streichen Sie mit dem Lichteinfall, d. h. vom Fenster weg.
küche streichen welche farbe 8

Bevor Sie sich an die Arbeit machen, sollten die Küchenfronten die richtige Vorbereitung erhalten. Hierzu wählen Sie im ersten Schritt die gewünschte Farbe aus und überlegen, welche Menge sie benötigen, wenn Sie alle Küchenmöbel streichen wollen. Im nächsten Schritt sollten Sie die Oberflächen sorgfältig reinigen und mit einem feinen Schleifpapier aufrauen. Es folgt die Grundierung, mit der Sie einen besseren Halt des Lacks erzielen. Auch sollten Sie darauf achten, dass Wände und Türen mit Krepppapier abgeklebt sind und keine Lackspritzer abbekommen können.
küche streichen welche farbe 9

Ehe Sie die Küchenmöbel streichen, entfernen Sie – wenn möglich – die Türen von den Küchenschränken. Das gilt auch für die Türgriffe, die sich meist einfach abschrauben lassen. Das Streichen erfolgt mit einer kleinen Rolle. Die Ecken und Kanten können Sie zudem mit einem Pinsel nachbehandeln. Wenn Sie nach dem Anstrich die neu bemalten Flächen mit Mustern versehen möchten, so warten Sie erst, bis die Küchenfronten komplett getrocknet sind, und arbeiten Sie dann mit einer Schablone oder einer Klebefolie.
küche streichen welche farbe 10

Trage die Farbe auf. Benutze Pinsel und/oder Farbroller, abhängig davon, wie groß die zu streichende Fläche ist. Streiche die Kanten zuerst. Achte darauf, dass du die Ecken gut streichst. Streiche in langen gleichmäßigen Zügen, um ein scheckiges Aussehen zu vermeiden. Entferne alte Pinselhaare oder deine eigenen Haare, die eventuell auf die Farbe fallen, sofort – sie verursachen unansehnliche Kanten und die Farbe wird an diesen Stellen leicht abblättern, wenn man dagegen stößt.
küche streichen welche farbe 11

Die alte Küche neu gestaltenLust auf eine neue Küche? Keine Sorge, das muss nicht teuer sein. Der Küchenmöbellack ist eine Frischekur für alle mit Melaminharz beschichteten Möbel. Ihre alte Küche sieht im Handumdrehen wieder aus wie am ersten Tag und ist auch genauso strapazierfähig. Und das, ohne neue Möbel zu kaufen! So macht das Kochen wieder richtig Spaß!
küche streichen welche farbe 12

Küchenschränke zu streichen ist eine großartige Möglichkeit, alten, stumpf aussehenden oder abgenutzten Küchenmöbeln zu neuem Leben zu verhelfen, oder aber billig erworbene zu recyceln. Es ist ziemlich einfach und für einem Bruchteil des Preises für neue Möbel kannst du deiner Küche ein neues, frisches Aussehen geben. Einen Maler dafür zu bezahlen, wird dich auch einige Euro kosten, doch für einen Bruchteil dessen kannst du dies ohne Schwierigkeiten selber machen.
küche streichen welche farbe 13

Doch in den meisten Fällen ist ein Fliesenspiegel oder eine Wandverkleidung zwischen Hänge- und Standschränken angebracht, also muss hier nicht gestrichen werden. Den Rest der Küche, also alle anderen Wände um die Küchenzeile herum sowie die Decke können Sie mit herkömmlicher Wandfarbe streichen.
küche streichen welche farbe 14

Wie kaum ein anderer Raum ist die Küche Verschmutzungen ausgesetzt. Wenn Sie Ihre Küchenmöbel streichen, fällt nicht mehr auf, dass sie Fettspritzer abbekommen haben. Gerade die Küchenfronten werden über die Jahre in Mitleidenschaft gezogen und werden früher oder später unansehnlich. Wenn Sie einen neuen Anstrich auftragen, sparen Sie die Kosten für eine neue Garnitur.
küche streichen welche farbe 15

Lege alles benötigte Werkzeug für diese Arbeit zurecht. Stelle Pinsel, Farbroller und Farbe an einem zentralen Ort bereit, wo sie während der Arbeit leicht zugänglich sind. Es ist ratsam, Handschuhe zu tragen; es bewahrt deine Hände davor, mit Farbe beschmiert zu werden, und solltest du allergisch sein, werden sie dich schützen.
küche streichen welche farbe 16

Saugen Wand und Decke stark, so geschieht dies ungleichmäßig. Dadurch zieht auch das Bindemittel der Farbe ungleichmäßig in die Wand ein. Das wiederum bedeutet ein minderwertiges Abbinden der Farbe, was Sie später optisch an einer unregelmäßigen Fleckenbildung erkennen können.
küche streichen welche farbe 17

Küche und Bad zählen in einem Haushalt als Feuchtraum. Beim Zubereiten von Speisen oder beim Duschen entsteht Wasserdampf, der für eine hohe Luftfeuchtigkeit sorgt. Das Problem dabei: Wände und Decken sind nicht durchgängig gefliest, sondern zum Teil tapeziert oder nur gestrichen. Auf Dauer verursacht die hohe Luftfeuchtigkeit Schäden an der Tapete, hinterlässt Wasserflecken oder begünstigt im schlimmsten Fall die Schimmelbildung. Von gefliesten Wänden perlt die Feuchtigkeit ab und gelangt beim regelmäßigen Lüften wieder aus dem Raum. Tapeten saugen sich mit der vorhandenen Feuchtigkeit voll und werden schnell zu einer Gefahr für die Gesundheit. Abhilfe schafft eine spezielle Feuchtraumfarbe. Sie wird auch als Dispersionsfarbe bezeichnet und besitzt eine spezielle Zusammensetzung. Die enthaltenen Fungizide beugen Stockflecken an der Tapete und einer gefährlichen Schimmelbildung vor. Besonders häufig tritt das Problem der nassen Wände in Bädern und Küchen auf, die keinen separaten Luftabzug oder gar ein eigenes Fenster besitzen. Feuchte Räume benötigen eine regelmäßige Belüftung, um die Wände abtrocknen zu lassen. In den nächsten Abschnitten erfahren Sie mehr über die Zusammensetzung der besonderen Farbe und über ihren Einsatz.

Sponsored Links